CFD-Handel leicht gemacht: Alles was Sie über CFDs wissen sollen

Vielleicht sind Sie bereits einige Zeit auf dem Handelsmarkt aktiv tätig und haben schon einige Male mit den Gedanken gespielt Ihr Geld in CFDs zu investieren. Jedoch ist für den sogenannten CFD-Handel wichtig zu verstehen, was CFD als ein Vermögenswert überhaupt darstellt und welche Vermögenswerte auf CFDs gehandelt werden? Aus diesem Grund möchten wir Sie in diesem Artikel mit CFDs vertraut machen und Ihnen erklären, was CFDs überhaupt sind und wozu diese gehandelt werden.

Was sind CFDs?

Der Differenzkontrakt, der auf Englische mit „Contract for Difference“ übersetzt und mit CFD abgekürzt wird, ist eines der interessantesten Instrumente an den Börsen, da es eine Vielzahl an interessanten Investitionsmöglichkeiten mit einem Minimum an freiem Geld und ohne Belastung der Teilnehmer mit Eigentumsrechten ermöglicht. Die überwiegende Mehrheit der Börsentransaktionen wird mit CFDs abgewickelt. Im normalen Geschäftsverkehr wird zwischen dem Verkäufer und dem Käufer der Waren ein Vertrag geschlossen, wonach beim Kauf oder Verkauf die Waren selbst oder die Eigentumsrechte an ihnen auf die andere Partei übergehen. Eine solche Situation wäre beim Handel mit direkten Finanzinstrumenten – Aktien, Anleihen und anderen Wertpapieren – angemessen.

Wie sind CFDs entstanden?

Spekulative CFDs sind ein relativ junges Produkt auf dem Weltmarkt. Sie wurden in den frühen 1990er Jahren von Brian Keelan und John Wood geschaffen. Ursprünglich wurden CFDs den Anlegern angeboten, um die Risiken des Handels an der Londoner Börse abzusichern. Das Hauptaugenmerk lag auf den Kunden, die nicht über viel Kapital verfügten, aber mit einer Einlage von 50-200 US-Dollar mit Aktien arbeiten wollten und hier erwies sich der CFD-Handel als sinnvoll. Die Broker begannen bald, das Angebot an solchen Kontrakten zu erweitern, indem sie Kontrakte für Aktien von anderen Börsen und Handelsplätzen einführten. Und dann kamen CFDs auf Währungen, Anleihen, Rohstoffe und Waren auf.

Die Beliebtheit von CFDs, die auf wichtigen und gefragten Indizes wie DAX, S&P500, Dow Jones, FTSE basieren, stieg von Tag zu Tag und immer mehr Nutzer beteiligten sich am Handel mit den Kontrakten. Durch dieses Instrument hat sich die Zahl der nicht-vermögenden privaten Händler, die sich am bedingten Handel mit Aktien, Indizes, Rohstoffen und Futures beteiligen, deutlich erhöht.

Wie funktionieren CFDs?

Das Prinzip des Handels mit CFDs ist das gleiche wie bei Währungspaaren – Spekulation auf den Preis. Bei CFDs können Sie nicht nur auf Währungen, sondern auf alles spekulieren. Sie möchten zum Beispiel mit Aktien handeln, aber die Einstiegsschwelle in den Aktienmarkt ist sehr hoch – mit einem Kapital von 200-500 US-Dollar sind viele Aktien für einen Aktienhändler nicht erhältlich und selbst wenn sie es sind – was bringt es, 1-2 Aktien zu handeln? Im Grunde genommen sind CFDs eine Möglichkeit für den durchschnittlichen Händler ohne viel Kapital, am Aktienhandel teilzunehmen.

Welche Vermögenswerte sind mit CFDs handelbar?

Solange etwas als Finanzinstrument bezeichnet wird, kann es mit CFDs gehandelt werden. Dazu gehören Aktien, Rohstoffe, Indizes, Kryptowährungen, Währungen, Anleihen und vieles mehr. Dies wird als der größte Vorteil von CFDs angesehen. Wenn sich herausstellt, dass der Devisenmarkt nicht so gut läuft, können CFD-Händler schnell auf Aktien und dann, falls nötig, auf Rohstoffe umsteigen. Das ist eine gute Möglichkeit, um Ihr Portfolio zu diversifizieren.

Tipps für den effektiven CFD-Handel

Sie können aus einem riesigen Angebot an CFD-Märkten wählen, aber das bedeutet nicht, dass Sie sich sofort auf obskure Vermögenswerte stürzen sollten. Zu Beginn ist es in der Regel besser, eine kleine Anzahl von Märkten zu wählen, mit denen Sie bereits vertraut sind. Sobald Sie Vertrauen gefasst haben, können Sie Ihre Aktivitäten ein wenig mehr diversifizieren. Investieren Sie zu Beginn nur wenig Geld. Das heißt, sollten Sie ein Einsteiger in die Welt der CFDs sein, dann sollte Ihre Investition bei nicht mehr als 1 bis 2 % Ihres Vermögens liegen.