Alle Informationen rund um den Kredit für Haus

Ein Hausbau oder Hauskauf ist in aller Regel nicht ohne einen Kredit möglich, aber auch aus anderen Gründen kann ein Kredit für Haus und Hof notwendig werden. Hier lesen Sie alles, was Sie rund um den Kredit für Haus wissen müssen.

Das müssen Sie bei einem Kredit für Haus beachten

Ganz gleich, ob es um den Kauf oder den Bau eines Hauses geht, oder ob Sie bereits ein Haus besitzen und dieses sanieren, modernisieren oder renovieren möchten, in den meisten Fällen ist dafür ein Kredit notwendig.
Die Banken vergeben sowohl Immobilienkredite, mit denen Sie ein Haus kaufen oder bauen können, als auch spezielle Kredite, die Sie dazu nutzen können, Ihr Haus zu renovieren oder zu sanieren. Um einen solchen Kredit von der Bank zu erhalten müssen Sie gewisse Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehören

  • Volljährigkeit
  • ein fester Wohnsitz in Österreich
  • eine gute Bonität so wie eine positive KSV Auskunft
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis

In welcher Höhe wird ein Kredit für Haus aufgenommen?

Die Höhe eines solchen Kredits für ein Haus oder für die Renovierung, Sanierung oder Modernisierung eines Hauses hängt stark von Ihren persönlichen finanziellen Verhältnissen, Ihrem Einkommen und auch von Ihrem Alter ab.
Für den Kauf eines Hauses ist außerdem immer ein gewisser Anteil an Eigenkapital, in der Regel mindestens 20%, erforderlich und die Laufzeit eines Immobilienkredits sollte mit dem Eintritt in das Pensionsalter beendet sein.

Hinweis
Möchten Sie einen Kredit für ein Haus aufnehmen, sollten Sie die Angebote der verschiedenen Banken gut vergleichen. Nicht immer bietet Ihre Hausbank das beste Angebot, sondern vor allem Online Banken bieten oft sehr günstige Kredite an. Beim Vergleichen der Konditionen müssen Sie unbedingt darauf achten, immer nur den effektiven Jahreszins der einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen. Achten Sie beim Vergleich auch unbedingt auf Faktoren wie
• kostenlose Sonderzahlungen
• kostenlose Kontoführung
• niedrige Gebühren