Warum wird Cybersicherheit im Jahr 2021 für den Bankensektor besonders wichtig?

Wie die Banken ist auch der Finanzbereich seit sehr langer Zeit einem Ansturm ausgesetzt. Zunächst einmal gab es einen physischen Einbruch von Geldern. Damals handelte es sich um PC-Erpressung. Heutzutage ist es eine digitale Falschdarstellung sowie das Hacken von Arbeitern, um an die personenbezogenen Daten (PII; Personally Identifiable Information) eines Kunden zu gelangen. Daher sind Netzschutz und Cybersicherheit im Bankwesen von großer Bedeutung. Menschen und Organisationen wickeln die meisten Austausche über das Internet ab. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Zinsrechner oder eine Geldtransaktion handelt, denn das Risiko eines Informationsbruchs wächst von Tag zu Tag.

Warum ist Cybersicherheit wichtig?

Die Sicherung von Kundenressourcen ist das Hauptziel der Netzwerksicherheit in Geldangelegenheiten im Bankenbereich. Da immer mehr Einzelpersonen nur auf Kredit gehen, werden Transaktionen über Online-Kassenseiten und physische Kreditscanner abgewickelt. Unter diesen beiden Umständen können PII in verschiedene Bereiche umgeleitet und für Rachefeldzüge verwendet werden.

Was sind die Hauptrisiken des Webbankings?

Im Folgenden sind einige der verschiedenen Arten aufgeführt, in denen Webbanking als riskant angesehen wird.

Mehr Chancen für Hacking durch mobile Anwendungen

Mehr Menschen greifen über mobile Anwendungen auf ihre Bücher zu. Eine beträchtliche Anzahl dieser Personen wird im Allgemeinen kaum oder gar nicht gesichert sein, was ihre Daten anfällig für Angriffe macht. Folglich sind am Ende des Kaufprozesses Vorkehrungen für die Programmierung von Banken erforderlich, um schädliche Bewegungen zu verhindern.

Erhöhte Gefahr von Kryptogeld-Hacking

Viele Personen verlassen sich auf Krypto-Währung. Diese wird hauptsächlich in verschiedenen Online-Spielen und Casinos verwendet, zum Beispiel während Wetten bei William Hill und auf weiteren Plattformen. In Anbetracht der großen Umtauschmengen, die durch Krypto-Währungen vorgenommen werden, haben sich die Hacks im sich entwickelnden Universum der digitalen Währung ausgeweitet. Die Branche ist unsicher, wie die Netzwerksicherheitsprogramme für das Bankwesen in diesem sich ständig weiterentwickelnden Markt aktualisiert werden können. Daher sind Angreifer in der Lage, viel von diesem Geld zu bekommen.

Verstöße bei Außenseiterverbänden

Da die Banken ihren digitalen Schutz aktualisiert haben, haben sich Programmierer an gemeinsame Finanzrahmen und Außenseiterorganisationen gewandt, um Zugang zu erhalten. Wenn diese nicht so gesichert sind wie die Bank, können die Angreifer mühelos angreifen. Wenn Sie sich also das nächste Mal an Ihre Versicherungsgesellschaft oder andere Außenseiterverbände wenden, die Zugang zu Ihren Bankdaten haben, wissen Sie, dass deren Systeme sicher sind.

Bedarf an gesicherter Software für die Sicherheit

Im Folgenden erläutern wir verschiedene innovative Ideen, um die Cybersicherheit im Bankensektor zu verbessern.

Sicherheitsüberprüfung – Eine sorgfältige Überprüfung ist unerlässlich, bevor eine neue digitale Schutzprogrammierung implementiert wird. Die Prüfung deckt die Qualitäten und Unzulänglichkeiten der derzeitigen Regelung auf.

Firewalls – Die Einrichtung von Cybersecurity-Banken umfasst nicht nur Anwendungen. Sie erfordert ebenfalls die richtige Ausrüstung, um Angriffe zu verhindern. Mit einer erneuerten Firewall können Banken Racheakte verhindern, bevor sie verschiedene Teile des Unternehmens erreichen.

Schutz vor Infektionen und gegen Malware-Anwendungen – Eine überarbeitete Firewall schafft zwar Sicherheit, stoppt aber Angriffe nur dann, wenn infektionsfeindliche und Malware-feindliche Anwendungen erneuert werden. Etablierte Programme werden wahrscheinlich nicht die neuesten Richtlinien und Infektionsmerkmale enthalten.

Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) – Diese Sicherheit ist sehr wichtig für Kunden, die vielseitige oder Online-Anwendungen für ihre Bankgeschäfte verwenden. Zahlreiche Kunden ändern ihre Passwörter nie oder benutzen dasselbe Passwort für verschiedene Anwendungen. Um die Sicherheit zu erhöhen, sollen Passwörter regelmäßig geändert werden. Die Anwendung von MFA verhindert, dass Aggressoren in die Organisation eindringen, indem sie einen anderen Versicherungsgrad verlangt. Zum Beispiel wird nach einem sechsstelligen Code gefragt, den der Kunde separat erhält.

Biometrie – Dies ist eine andere Form der MFA, die viel sicherer ist als ein Nachrichtencode. Diese Art der Verifizierung wird mit Netzhautausdrucken, Daumenabdrücken oder Gesichtsausdrucken durchgeführt, um die Identität des Klienten zu bestätigen. Auch wenn Programmierer diese Art von Bestätigung schon früher erhalten haben, ist sie schwieriger zu realisieren.

Wichtige Erkenntnisse

Das Bedürfnis nach Cybersicherheit steigt von Tag zu Tag, insbesondere im Bankensektor. Im Vergleich zu früher, als alle Bankangelegenheiten persönlich erledigt wurden, hat der Geldwechsel einen weiten Weg zurückgelegt. Technologie und die damit verbundene Sicherheit sind heute wichtiger denn je im Bankensektor.