Der Autokredit – Gibt es günstige Kredite für Autos?

Wer ein neues Auto kaufen möchte, der muss sich auch Gedanken über die Finanzierung machen. Nicht immer ist die Barzahlung die beste Lösung. Die Banken oder auch Autohäuser bieten spezielle Autokredite an, mit denen ein Auto sehr gut finanziert werden kann. Hier lesen Sie alles, was Sie zum Autokredit wissen müssen. Sie erfahren, wer Autokredite vergibt und worauf Sie achten müssen, wenn Sie einen Autokredit aufnehmen möchten.

Was ist ein Autokredit?

Bei einem Autokredit handelt es sich um einen Kredit, der extra dafür vergeben wird, um einen Autokauf zu finanzieren.
Der Autokredit ist in aller Regel ein ganz normaler Ratenkredit, doch er unterscheidet sich von anderen Krediten dadurch, dass er zweckgebunden ist. Das bedeutet, dass das Geld, das über den Autokredit aufgenommen wird, ausschließlich zum Kauf eines Autos verwendet werden darf.

Durch die Zweckbindung wird der Autokredit in den allermeisten Fällen günstiger angeboten als ein freier Kredit, den der Kunde nach seinen Vorstellungen verwenden kann. Der Grund dafür, das zweckgebundene Kredite günstiger angeboten werden, liegt darin, dass der sogenannte Moral Hazard bei zweckgebundenen Krediten geringer ausfällt als bei freien Krediten.
Bei dem Moral Hazard handelt es sich grob übersetzt um die moralische Versuchung, die das aufgenommene Geld mit sich bringen kann und damit um einen Risikofaktor, der für die Bank entsteht, wenn sie das Geld verleiht. So könnte ein Kreditnehmer beispielsweise einen freien Kredit aufnehmen und anschließend das gesamte Geld in der Spielbank verspielen, was die Bank als ein weitaus riskanteres verhalten einstufen würde, als ein Auto zu kaufen, das den eigenen Einkommensverhältnissen angemessen ist.

Bei einem zweckgebundenen Kredit ist dieser Risikofaktor also weitaus geringer, als wenn die Bank das Geld verleiht, ohne einen Verwendungszweck zu kennen oder ohne den Kredit an einen bestimmten Verwendungszweck zu binden. Durch die Zweckbindung sinkt für die Bank damit das Risiko, dass der Kreditnehmer unvernünftige oder unverantwortliche Ausgaben tätigt und daher vergeben die Banken diese Kredite in aller Regel zu besseren Konditionen als freie und nicht zweckgebundene Kredite.
In der Höhe liegt der Autokredit meist zwischen 5000 und 50.000 €. Dabei kommt es natürlich stark darauf an, was für ein Auto man kaufen möchte. Einen guten Gebrauchten wird man oftmals schon für 5000 € bekommen, wohingegen ein Neuwagen der Oberklasse schon deutlich mehr kostet.

Warum ist es sinnvoll, einen speziellen Autokredit aufzunehmen?

Finanzierungen aller Art sollten immer gut durchdacht werden und es ist wichtig, jeweils die beste Art der Finanzierung zu wählen. Beim Autokauf ist es aus verschiedenen Gründen sinnvoll, einen Autokredit aufzunehmen:

  • zweckgebundene Kredite wie beispielsweise ein Autokredit werden zu günstigeren Konditionen angeboten als normale Ratenkredite
  • auch wer das Auto eigentlich in bar bezahlen könnte, hat oftmals Vorteile davon, wenn er das Auto finanzieren lässt, denn so kann er sein Kapital anderweitig einsetzen

Ist ein Autokredit mit einer Bonitätsprüfung verbunden?

Bei dem Autokredit handelt es sich im Grunde um einen ganz einfachen Ratenkredit, wie er von jeder Bank angeboten wird. Der Unterschied besteht einzig darin, dass das aufgenommene Geld beim Autokredit zum Kauf eines Autos verwendet werden muss. Dementsprechend unterscheiden sich auch die Bedingungen, zu denen der Kredit vergeben wird, nicht wesentlich von denen eines normalen Ratenkredits. So muss zunächst eine Kreditfähigkeit des Kreditnehmers bestehen und dazu muss er einige Kriterien erfüllen:

  • er muss volljährig sein
  • er muss einen festen Wohnsitz in Österreich haben
  • er muss über ein regelmäßiges Einkommen verfügen
  • er muss ein Girokonto haben

Zusätzlich zur Kreditfähigkeit muss auch eine Kreditwürdigkeit bestehen. Diese wird auch als Bonität bezeichnet und wie bei jedem anderen Kredit auch führen die Banken eine Bonitätsprüfung durch, bevor sie einen Autokredit vergeben.

Dazu wenden Sie sich an einen Gläubigerschutzverband wie beispielsweise den Kreditschutzverband KSV. Dort werden Informationen über Privatpersonen gesammelt, die das Zahlungsverhalten betreffen. Wer also in der Vergangenheit bereits negativ dadurch aufgefallen ist, dass er Zahlungsschwierigkeiten hatte oder Kredite nicht zurückgezahlt hat, der kann im Zuge der Bonitätsprüfung durchaus Probleme bekommen, einen Autokredit von einer Bank zu bekommen. Darüber hinaus prüfen die Banken natürlich auch die persönlichen finanziellen Verhältnisse, bevor sie den Autokredit bewilligen. So wird niemand, der nur über ein geringes Einkommen verfügt, einen Autokredit für einen Neuwagen der Luxusklasse bekommen, während ein Autokredit für einen günstigen Gebrauchtwagen jedoch auch bei einem niedrigeren Einkommen in der Regel kein Problem darstellt.

Wo bekommt man einen Autokredit?

Autokredite werden entweder von der Bank oder von einer speziellen Autobank vergeben. Möchte man einen Autokredit bei einer herkömmlichen Bank oder einem anderen Kreditinstitut aufnehmen, so handelt es sich dabei um einen ganz normalen zweckgebundenen Ratenkredit.
Autokredite werden vergeben von

  • der Hausbank
  • Onlinebanken und Direktbanken
  • Filialbanken

Eine andere Möglichkeit einen Autokredit aufzunehmen, ist die Kreditaufnahme bei einer speziellen Autobank. Anders als bei der Kreditaufnahme bei einer herkömmlichen Bank oder einem Kreditinstitut ist der Kunde bei der Autobank jedoch an eine bestimmte Automarke gebunden, denn die Autobanken arbeiten jeweils mit den Autoherstellern zusammen.

Welche Vorteile hat der Autokredit?

Je nachdem wo man den Autokredit aufnimmt, ergeben sich unterschiedliche Vorteile für den Autokäufer.
Nimmt man einen Autokredit bei einer herkömmlichen Bank oder einem Kreditinstitut auf, so kann man mit dem aufgenommenen Geld bei jedem Autohaus oder jedem Autohändler seiner Wahl ein Auto kaufen. Von Seiten des Händlers wird diese Art der Autofinanzierung als Barzahlung gewertet und darauf gewähren viele Autohändler große Rabatte. Die Barzahlung bedeutet für sie, dass sie wesentlich weniger Arbeit und Verwaltungsaufwand haben, sie verkaufen das Auto, verbuchen die Barzahlung und damit ist der Verkauf komplett.

Wird das Auto jedoch verkauft, indem ein Autokredit bei der Autobank aufgenommen wird, bedeutet das für den Autoverkäufer einiges an Mehrarbeit. Neben den notwendigen Kreditanträgen, die ausgefüllt werden müssen, sind beim Kauf über eine Autobank meist noch verschiedene Serviceleistungen inbegriffen. So wird das Auto bei der Finanzierung über eine Autobank in der Regel vom Verkäufer zugelassen, sodass der Käufer es nur noch abholen muss und damit vom Hof fahren kann.

Die Rabatte die bei der Barzahlung gewährt werden, fallen daher bei der Finanzierung über eine Autobank weg. Dafür hat der Käufer hier den Vorteil, dass die Autobanken die Finanzierungen oft sehr günstig und teilweise sogar mit einem Null-Prozent-Zinssatz anbieten. Das liegt daran, dass der Zweck der Autobanken nicht darin besteht, über den Geldverleih Geld zu verdienen, sondern darin, möglichst viele Autos zu verkaufen.

Je nachdem wo man den Kredit aufnimmt, profitiert man als Käufer also von unterschiedlichen Vorteilen.

Hinweis

Hinweis: Wer über eine nicht so gute Bonität verfügt, der fährt mitunter mit einem Autokredit von einer Autobank besser, denn während die Konditionen eines Kredits bei der Bank immer bonitätsabhängig sind, spielt die Bonität bei einem Kredit von einer Autobahn keine Rolle. Dort sind die Konditionen für alle Kunden gleich. Im Umkehrschluss bedeutet das natürlich, dass die Finanzierung über einen Autokredit einer herkömmlichen Bank bei einer sehr guten oder guten Bonität trotz Null-Prozent-Finanzierung der Autobank dennoch günstiger sein kann, wenn man den Barzahlungsrabatt berücksichtigt.

Welcher Autokredit ist der beste?

Welcher Autokredit jeweils der beste ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Vielmehr muss der Autokäufer die Angebote vergleichen und sich dann für das beste Angebot individuell entscheiden. Mitunter kann es auch möglich sein, dass man sich bereits für ein Fahrzeug entschieden hat und für dieses keine Finanzierung über eine Autobank möglich ist, da der Händler dies nicht anbietet. Vor allem bei Gebrauchtwagen, die von kleineren Händlern angeboten werden, ist das oft der Fall.

Hat man jedoch die Wahl zwischen einem Kredit bei einer herkömmlichen Bank oder einer Autobank, so gilt es gründlich zu vergleichen. Auf den ersten Blick sieht die Null-Prozent-Finanzierung, mit der Autobanken werben, immer sehr verlockend aus und scheint das günstigste Angebot zu sein. Rechnet man die Angebote jedoch wirklich durch, stellt sich oft heraus, dass der Rabatt, der auf die Barzahlung gewährt wird, groß genug ist, um den Vorteil der Null-Prozent-Finanzierung auszuhebeln. Welcher Autokredit jeweils der beste ist, muss also wirklich von Fall zu Fall ganz individuell entschieden werden.

Hinweis

Hinweis: Gerade wenn es sich um ein teureres Auto handelt, ist es in den allermeisten Fällen sinnvoller, einen Auto Kredit aufzunehmen, auch wenn man das Geld zur Verfügung stehen hat und das Auto bar bezahlen könnte. Behält man das Geld und legt es an, während man das Auto über den Kredit finanziert, kann man beispielsweise bei einer guten Anlage die Kreditzinsen über die Rendite der Geldanlage wieder herausholen. Zum anderen steigert Kapital die Bonität, möchte man also in näherer Zukunft noch einmal einen Kredit aufnehmen, so hat man trotz Autokredit eine bessere Bonität, wenn man noch einige 10000 € an Bargeld vorweisen kann.

Worauf muss man beim Abschluss eines Autokredits achten?

Wie auch bei jedem anderen Ratenkredit muss man beim Abschluss eines Autokredits gut vergleichen, um wirklich das beste Angebot zu finden. Dazu sind folgende Kriterien besonders wichtig:

  • Vergleicht man die Konditionen unterschiedlicher Kredite ist es wichtig immer den effektiven Jahreszins miteinander zu vergleichen
  • Welche Gebühren oder Einmalzahlungen fallen bei dem Kredit an?
  • Ist es möglich die Ratenzahlungen zwischendurch auszusetzen?
  • Können kostenlose Sonderzahlungen geleistet werden?

All diese Kriterien haben einen Einfluss darauf, wie teuer der Autokredit letztendlich wird. Da sich die Konditionen der Banken beim Autokredit mitunter stark voneinander unterscheiden, ist es also immer wichtig, individuell gut zu vergleichen und sich Angebote verschiedener Banken einzuholen. Nur so wird man den besten Autokredit finden.