Lehrergehalt: Was verdient ein Lehrer in Österreich?

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was ein Lehrer wohl im Monat verdient?
Oder stehen Sie vor dem Studium oder der Berufswahl und möchten daher wissen, wie hoch ein Lehrergehalt in Österreich ist? Und wie schneidet das Lehrergehalt in Österreich im europäischen Vergleich ab?

Was verdienen Lehrer

Hier erfahren Sie, wie es um das Lehrergehalt steht.

Bekommen alle Lehrer in Österreich das gleiche Gehalt?

Die Gehälter von Lehrern in Österreich sind sehr unterschiedlich, eine einheitliche Bezahlung gibt es nicht.
Wie viel ein Lehrer verdient, ist dabei stark von verschiedenen Kriterien abhängig:

  • vom Schultyp, an dem der Lehrer unterrichtet
  • von der individuellen Schule, an der der Lehrer unterrichtet
  • von den Dienstjahren des Lehrers
  • von der Höhe der Unterrichtsstunden

Wo liegt das Durchschnittsgehalt eines Lehrers in Österreich?

Im Durchschnitt verdient ein Lehrer in Österreich etwa 51.000 € im Jahr. Das entspricht einem Bruttoverdienst von monatlich um die 3.650 €. Hinzu kommen ein Urlaubsgeld in einer durchschnittlichen Höhe von etwa 2.880 € und eine Weihnachtsremuneration in Höhe von durchschnittlich etwa 2.850 €.

Doch nicht jeder Lehrer in Österreich erhält ein solches Gehalt, denn es handelt sich um einen Durchschnittswert und es gibt deutliche Abweichungen nach oben und unten.
Schau man genauer hin, ergibt sich folgendes Bild:

  • etwa 25 % der Lehrer in Österreich verdienen weniger als 32.000 € im Jahr. Darunter befinden sich viele Teilzeitkräfte
  • ebenfalls 25 % der österreichischen Lehrer verdienen bis zu etwa 68.000 € im Jahr. Darunter sind viele Lehrkräfte, die schon lange im Beruf sind und entsprechend ihrer Dienstjahr ein höheres Gehalt bekommen
  • der Großteil, nämlich 50 % der Lehrer in Österreich, verdient um die 50.000 € im Jahr
    (Quelle: https://www.oeffentlicherdienst.gv.at, Zahlen Stand 2015)

An welcher Schule verdienen die Lehrer am meisten oder am wenigsten Geld?

Wie viel Geld ein Lehrer in Österreich verdient hängt stark davon ab, an welchem Schultyp er unterrichtet.

  • Am wenigsten verdienen Volksschullehrer. Ihr Einstiegsgehalt liegt bei etwa 2.500 € brutto
  • Etwas mehr verdienen Hauptschullehrer und NMS-Lehrer (Neue Mittelschule). Ihr Einstiegsgehalt liegt bei etwa 2.700 € brutto
  • Lehrer an allgemeinbildenden höheren Schulen in Langform (AHS-Lehrer) bekommen ein Einstiegsgehalt von etwa 2.800 € brutto
  • Am meisten verdienen Lehrer an allgemeinbildenden höheren Schulen und berufsbildenden höheren Schulen (AHS und BHS) mit einem Einstiegsgehalt von etwa 3.045 € brutto
    (Quelle: https://www.bmb.gv.at/schulen/lehrdr/ldr_broschuere.pdf?5te7vx)

Wie steht das Gehalt der Lehrer in Österreich im internationalen Vergleich da?

  • Deutlich mehr verdienen Lehrer in Luxemburg mit gut 109.000 € im Jahr
  • in Dänemark verdienen Lehrer mit knapp 64.000 € im Jahr ebenfalls mehr
  • Sehr nah dran ist Deutschland auf dem dritten Platz mit etwas über 60.000 €
  • Den fünften Platz bestreitet Finnland mit gut 54.000 €
  • Das Schlusslicht und Platz 15 ist Ungarn mit nur gut 9.000 € Jahresverdienst
Hinweis
Im EU Vergleich befinden sich die österreichischen Lehrer unter den Top 5, genauer gesagt an vierter Stelle. Dem Vergleich wurde ein Lehrer der Sekundarstufe II mit einem durchschnittlichen Jahresverdienst von gut 59.000 € zugrunde gelegt, die Zahlen stammen aus dem Jahr 2013.

(Quelle: Bericht der Europäischen Kommission „Teachers & School Heads Salaries and Allowancesin Europe, 2013/14“)