Kleinkredit Anbieter in Österreich

Kleinkredite werden in Österreich besonders gerne über das Internet recherchiert und auch aufgenommen. Wer davor steht, einen solchen Kredit aufzunehmen, sollte grundsätzlich wissen, worum es bei einem Kleinkredit geht. Fakt ist, dass Kleinkredite oder auch Eilkredite meist über geringe Summen aufgenommen werden. Das bedeutet, dass die Kreditsumme häufig bei gerade einmal z.B. 500 Euro liegt. Solche Kredite gelten nicht als klassische Konsumentenkredite, sondern häufig als Notfallkredite, die genutzt werden, um finanzielle Engpässe zu überbrücken. In der Praxis bedeutet dies, dass in jedem Fall darauf geachtet wird, dass die Kleinkredite zu guten Konditionen abgeschlossen werden, da es hier in Österreich deutliche Unterschiede gibt.

 Wie definiert sich in Österreich der Kleinkredit? – das Beispiel Cashper!

Cashper zählt in Österreich zu den bekanntesten Anbietern von Kleinkrediten. Die Plattform verspricht, dass Kredite schnell und unkompliziert erstellt und freigegeben werden. Das bedeutet, dass man auf Cashper darauf achtet, wie die Kredite beantragt werden und wie sie geprüft werden. Als Kreditnehmer kommen weitaus mehr Menschen in Frage, als es bei einem klassischen Ratenkredit der Fall ist. Das liegt daran, dass bei Cashper auch Kreditnehmer in Frage kommen, die über eine mittlere oder negative Bonität verfügen. Die übliche Prüfung der Bonität durch die KSV in Österreich oder durch die SCHUFA in Deutschland entfällt. Stattdessen wird die Prüfung durch z.B. Nachweise des Gehaltes ersetzt. In der Praxis bedeutet dies, dass in jedem Fall sehr viele Kreditnehmer sich dazu entscheiden, einen Kredit bei Cashper zu berechnen – manchmal auch aus dem einfachen Grund, dass sie von klassischen Banken schnell eine Absage erhalten.

 Vorteile der Kleinkredite bei Cashper:

  • Cashper bietet Kredite ab 100 Euro Kreditsumme an
  • Cashper bietet eine Auszahlung binnen 24 Stunden an (auf Wunsch!)
  • Cashper wirbt mit einer kostenlosen Kreditberatung
  • Cashper bietet bis zu 1.500 Euro Kreditsumme an (ab dem 2. Kredit)
  • Cashper bietet Kredite ohne KSV Prüfung an

Die oben genannten Vorteile zeigen, warum Cashper im Bereich der Kleinkredite so gefragt ist. Viele Kreditnehmer wissen jedoch nicht, auf was sie genau achten müssen, wenn sie einen Kleinkredit beantragen oder aber auch vergleichen möchte. Deshalb listen wir nachfolgend einige Aspekte auf, die bei der Wahl des Kleinkredites eine wesentliche Rolle spielen.

Welche Aspekte spielen bei der Kleinkredit Wahl eine entscheidende Rolle?

Bei der Wahl eines Kleinkredites spielen verschiedenste Aspekte eine essentielle Rolle. Zunächst ist zu erwähnen, dass in jedem Fall darauf geachtet werden sollte, welche Kreditsumme zur Verfügung gestellt wird. Einige Kreditanbieter werben damit, dass Kredite bis 600 Euro für Neukunden problemlos möglich sind. Bei anderen Anbietern hingegen werden auch höhere Kreditsummen möglich gemacht.

Wer auf der Suche nach einem Kleinkredit ist, sollte auch darauf achten, welcher effektive Jahreszinssatz p.a. erwartet wird. Es gibt Kreditanbieter, bei denen werden z.B. fiktiv betrachtet 10% Zinsen p.a. fällig, bei anderen hingegen können die Kredite bereits zu 7% Zinsen p.a. aufgenommen werden. Beim Vergleich eines Kleinkredites ist immer darauf zu achten, welcher Zinssatz effektiv pro Jahr gezahlt werden muss. Dieser Wert ist ideal, um feststellen zu können, wie hoch die Kosten für einen Kredit sind. Im Unterschied zu dem so genannten Sollzinssatz zeichnet sich der effektive Jahreszinssatz p.a. dadurch aus, dass er in jedem Fall sehr viel einfacher verglichen werden kann, da er alle Nebenkosten enthält.

  • Höhe der Kreditsumme (wenige hundert Euro? über 1.000 Euro?)
  • Wie hoch ist der effektive Jahreszinssatz p.a.?
  • Welche Laufzeit hat der Kredit?
  • Welche Nebenkosten fallen an?
  • Kann ich den Kredit kostenfrei vorzeitig zurückzahlen?

Die Kreditlaufzeit spielt beim Kreditvergleich ebenfalls eine wichtige Rolle. Je länger die Laufzeit ist, desto höher ist in der Regel die Kreditsumme. Bei einem Kleinkredit von Cashper werden meist nur Kreditsumme von z.B. 500 Euro möglich gemacht. Diese Kredite werden meist sehr schnell zurückgezahlt, so dass eine Laufzeit von bis zu 90 Tagen keine Seltenheit ist. Bei einem Kleinkredit mit einer Laufzeit von 1 bis 3 Jahren werden meist höhere Kreditsummen von bis zu 3.000 Euro oder sogar darüber hinaus aufgenommen. In der Regel kann die Kreditlaufzeit durch Sondertilgungen besonders schnell reduziert werden. Das bedeutet, dass in jedem Fall sehr gut mit dem Kredit gearbeitet werden kann, da man ihn auch schnell wieder abbezahlen kann. Oftmals ist eine vorzeitige Tilgung der kompletten Kreditsumme ohne zusätzliche Kosten möglich.

Welche Unterlagen benötige ich für die Eröffnung eines Kreditkontos?

Die Unterlagen, die für die Eröffnung und Führung eines Kreditkontos erforderlich sind, sind je nach Bank unterschiedlich. Vieles ist auch davon abhängig, ob zum Beispiel eine Prüfung durch die KSV oder SCHUFA erforderlich ist, der man vorher schriftlich zustimmen muss.

  • Dokument zur Prüfung der Identität
  • Wohnsitz in Österreich
  • Girokonto in Österreich
  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Nachweis über Einkommen aus nicht selbstständiger Tätigkeit

 In der Regel muss man die eigene Identität nachweisen, um einen Kredit genehmigt zu bekommen. Das bedeutet, dass man seinen Namen, Adresse sowie sein Alter angeben muss. Ferner ist es erforderlich, dass der Kreditnehmer mindestens 18 Jahre alt ist, damit der den Kredit genehmigt bekommt. Ein Wohnsitz in Österreich muss ebenfalls vorhanden sein – meist sogar über einen Zeitraum von mindestens z.B. 6 Monaten. Ebenso braucht der Kreditnehmer in jedem Fall ein Girokonto bei einer Bank in Österreich, auf welches die Kreditsumme dann ausgezahlt werden soll. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass der Kreditnehmer Nachweise über sein Gehalt an die Bank geben kann. Es muss meist ein Gehalt aus einer Nicht Selbstständigen Tätigkeit vorliegen. Dieses muss jeden Monat bei dem Kreditnehmer eingehen und sorgt für eine gewisse Sicherheit bei der Bank.

Warum sind Kleinkredite derzeit so günstig?

Kleinkredite sind derzeit besonders günstig, weil der Leitzins in Europa derzeit auf einem sehr niedrigen Niveau ist. Das bedeutet, dass mit einem aktuellen Leitzins in Höhe von 0% deutlich weniger Zinsen gezahlt werden müssen, als es bei anderen Krediten der Fall ist. Grundsätzlich kann der Leitzins genutzt werden, um die komplette Finanzwirtschaft in Europa zu steuern. Sollte der Leitzins weiter auf einem niedrigen Niveau belassen werden dürfte dies auch dazu führen, dass der Zinssatz insgesamt sehr niedrig bleibt und damit auch im Bereich der Ratenkredite. Es ist also durchaus interessant, sich für einen Kredit zu interessieren, der einen niedrigen Zinssatz hat. In den kommenden Jahren könnte der Leitzins nach wie vor auf einem derart niedrigen Niveau belassen werden, so dass die Kreditnehmer sich darüber freuen dürfen, dass sie weiterhin günstig Kredite aufnehmen können.

Wie kann ich einen Kleinkredit vorzeitig tilgen?

Es ist möglich, dass ein Kleinkredit vorzeitig getilgt werden kann. Dazu müssen so genannte Sondertilgungen oder Sonderzahlungen bei der Bank eingehen. Der Kleinkredit wird häufig vorzeitig getilgt, weil entsprechende Liquidität vorhanden ist. Wer sich für eine Sonderzahlung interessiert sollte im Vorfeld jedoch genau darauf achten, unter welchen Bedingungen diese geleistet werden kann. In der Regel werden die Sondertilgungen kostenfrei akzeptiert. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, so dass unter Umständen Gebühren erhoben werden. Auch ist es möglich, dass die maximal mögliche Sondertilgung gedeckelt ist und nur ein bestimmter prozentualer Wert der ursprünglichen Kreditsumme als Sondertilgung gezahlt werden darf.

Wozu darf ich den Kleinkredit einsetzen?

Der Kleinkredit oder Eilkredit wird in der Regel eingesetzt, um zum Beispiel Rechnungen zu bezahlen. Wer gerade in einem finanziellen Engpass steckt, der wird feststellen, dass es hier möglich ist, dass unterschiedliche Summen in Anspruch genommen werden können. Oftmals sind es Zahlungen der Miete, Nachzahlungen bei Strom und Wasser sowie Kosten für die Heizung, die über einen solchen Kleinkredit bezahlt werden. Der Kleinkredit darf in der Regel nicht als so genannter Konsumkredit genutzt werden. Das bedeutet, dass es nicht zulässig ist, dass man mit dem Kredit z.B. ein neues Smartphone kaufen kann. In den AGBs des Kleinkredites steht sehr genau beschrieben, wozu dieser eingesetzt werden darf und wozu der Kleinkredit nicht genutzt werden darf. An die AGBs muss man sich zwingend halten, wenn man sich dafür entscheidet, einen Kleinkredit aufzunehmen.

Weitere Informationen: